Header-Format einer SIP-Nachricht

SIP ist ein Protokoll, welches dem http Protokoll ähnelt. Es handelt sich hierbei auch um ein Client-Server Protokoll, welches als Signalisierungsprotokoll für mutlimediale Sitzungen eingesetzt wird.

Beispiel für SIP-Header:

INVITE sip:m.mueller@abc.de SIP/2.0
Via: SIP/2.0/UDP 192.168.50.106:5060
From: sip:t.tischler@abc.de
To: sip:m.mueller@abc.de
Contact: sip:t.tischler@192.168.50.108
Call-ID: 123456789@192.168.50.108
CSeq: 38547329 INVITE
Content-Length: 150
Content-Type: application/sdp
User-Agent: Mueller SoftPhone

Beschreibung der Header-Felder:

Request: Mittels INVITE wird die Verbindungsanfrage an den Server
gestellt (beinhaltet SIP-Senderadresse)
Via: Hiermit wird die IP-Adresse, die Portnummer und das
Transportprotokoll für die Rückantwort des Requests
hinterlegt

From: SIP-Adresse des Senders

To: SIP-Adresse des Empfängers

Contact: Definiert die SIP-Adresse des Empfängers für eine direkte
Kommunikation

Call-ID: Definiert eine Zufallszeichenkette als eindeutige Nummer für
das Gespräch

CSeq: Definiert Sequenznummer

Content-Length: Definiert Länge der Nutzdaten (in Byte)

Content-Type: Definiert Format der Nutzdaten

User Agent:User Agent Name des Senders

Neben dem Header besteht eine SIP-Nachricht natürlich auch noch aus den Nutzdaten, welche als Body bezeichnet werden. Im Body werden neben den eigentlichen Multimediadaten auch Sachen wie die Samplerate der Audiodaten oder weitere verbindungsspezifische Eigenheiten abgehandelt.

Beitrag kommentieren


banner