Web
Analytics
Skip to main content

Android Anwenderszenario

Man macht Urlaub im Ausland, sonnt sich unter den schönsten Palmen, blickt auf das kristallklare Meer und möchte den Daheimgebliebenen das nun unbedingt mitteilen – auf das sie vor Neid zerplatzen. Bisher ist das auch kein Problem, man ruft mit seinem Handy oder Smartphone einfach daheim an, schickt eine SMS oder MMS. Und ärgert sich dann, wenn man die Abrechnung am Monatsende bekommt. Durch die Auslandsnutzung sind viele Euro an Roaminggebühren aufgelaufen.

Mit einem entsprechend ausgestatteten „Android“-Handset nutzt man einfach den WLAN-Bereich des Hotels gegen eine geringe Gebühr, startet sein Voice-over-IP-Programm und telefoniert darüber dann mit den Daheimgebliebenen so lang man will. Will man nun genau beschreiben, wo man gerade ist, startet man Google Maps, geht in die Satellitenansicht und setzt einen Marker an den aktuellen Standort. Dieser Marker wird dem Gegenüber übermittelt. Er sieht gleichzeitig ein dort verlinktes Foto des Hotels oder ein Panorama des Strands.
Soll es ein vertrauliches Gespräch sein, zieht man sich einfach etwas zurück und aktiviert die im Programm vorhandene Sprachverschlüsselung.

Man langweilt sich unter den eben beschriebenen Palmen etwas. Das Handset liegt auf dem Tisch, man hat Lust auf eine kleine Runde eines Spiels. Leider hat man vergessen, das Spiel vor dem Abflug auf das Handset zu übertragen – kein Problem, man ist ja in der WLAN-Zone des Hotels und hat damit einen Internetzugang. Man öffnet die Seite der Lieblingssuchmaschine, gibt den Namen des gesuchten Spiels ein und lädt es sich von der Webseite. Der „Package Manager“ des Handsets installiert das Spiel mit einem Klick, man kann sofort loslegen.

Nach einigen Minuten stellen sie fest, dass das Spiel alleine aber nicht so viel Spaß macht. Etwas entfernt sitzt ein potentieller Spielpartner, ebenfalls mit einem „Android“-Handset ausgestattet. Man fragt ihn einfach – entweder über die XMPP-Funktion der Handsets, bei ihm würde dann eine kleine Notizzeile mit Ihrer Anfrage aufblinken – oder man geht zu ihm persönlich hinüber. Willigt er ein, überträgt man ihm das Spiel mit einem Tastendruck und schon kann man zu zweit die Welt vor den bitterbösen Aliens retten.

Top Artikel in Android