Web
Analytics
Skip to main content

Apple AirPort Express Basisstation

Auch wenn sie nicht so aussieht: Bei der Apple AirPort Express Basisstation handelt es sich um einen DSL-Router mit schnellem WLAN und Medienserver-Funktionen. In schlichtem Apple-Weiß gehalten wird das Gerät einfach nur in eine Wandsteckdose gesteckt und mit Datenträgern und DSL-Modem verbunden um ein multimediales Funknetz zu erstellen.

WLAN beherrscht die Apple AirPort Express Basisstation mit maximal 300 Megabit pro Sekunde, der Standard dahinter nennt sich IEEE 802.11n. Die dafür nötigen Antennen sind fest im Router verbaut und lassen sich daher nicht tauschen. An weiteren Anschlüssen spart Apple – es findet sich an der Unterseite des Routers nur noch ein Kopfhöreranschluss, ein USB 2.0-Port sowie ein WAN-Port für das DSL- oder Kabelmodem. Mehr Platz wäre an dem kompakten Gerät allerdings auch nicht vorhanden gewesen, auch so ist die Unterseite voll bestückt. Strom bekommt die Basisstation direkt aus der Steckdose, das Netzteil ist also schon im Gehäuse des Routers integriert.

Apple AirPort Express Basisstation

Apple AirPort Express Basisstation Bild:Apple

Zwar arbeitet die Apple AirPort Express Basisstation auch als herkömmlicher DSL-Router mit schnellem WLAN, ein solcher Einsatz wäre aber auch mit preiswerteren Modellen möglich. Praktischer sind daher die zusätzlichen Multimediafunktionen, die vor allem in Kombination mit weiteren Apple-Produkten wie dem iPod Touch, dem iPhone, Apple TV oder dem iPad zur Geltung kommen. Per USB angebundene Festplatten oder Speichersticks können mit der Apple AirPort Express Basisstation auf Knopfdruck im Netzwerk freigegeben werden, so dass die Daten für alle angeschlossenen Rechner verfügbar sind. So lässt sich die Musiksammlung bequem und kabellos im ganzen Haus auf den iPod übertragen und sich wertvoller Speicher im Player einsparen. Alternativ lässt sich auch eine Stereoanlage oder Aktivlautsprecher per Klinkenstecker (3,5 Millimeter) mit der Station verbinden, per USB oder Funk ins Netzwerk eingespeiste Musik lässt sich so ohne weitere Zusatzgeräte abspielen. Auch wenn Musik auf einem Netzwerkrechner liegt, lässt diese sich über die Basisstation abspielen. Bedient werden kann die Basisstation dabei per iPhone-App. Auch Drucker lassen sich über den USB-Port der Station freigeben und an allen Rechnern im Netzwerk nutzen. Natürlich lassen sich alle Funktionen auch mit Windows-Rechnern nutzen, ein Apple-Computer ist weder für die Einrichtung noch für weitere Funktionen nötig.

Da die Apple AirPort Express Basisstation sehr leicht und mobil ist, lässt sich damit auch auf Reisen ein Funknetz einrichten. Einfach im Hotelzimmer an die Steckdose gesteckt sind schon alle per USB angeschlossenen Daten auf allen per WLAN angeschlossenen Endgeräten verfügbar. Auf Wunsch lässt sich die Apple AirPort Express Basisstation auch als WLAN-Repeater einsetzen um ein vorhandenes Funknetzwerk in der Reichweite zu vergrößern. Auch im Repeater-Modus lässt sich im Netzwerk oder per USB vorhandene Musik per Klinkenstecker abspielen oder an kompatible Endgeräte streamen.

Auf WLAN-Standards wie eine Verschlüsselung per WEP, WPA oder WPA2 muss auch bei der Apple AirPort Express Basisstation nicht verzichtet werden. Die Einrichtung findet mittels Einrichtungssoftware sehr einsteigerfreundlich statt. Allerdings verzichtet die Station auf eine WPS-Funktion zur schnellen Einrichtung auf Knopfdruck. Als Wohnzimmerrouter ist die Station nur dann sinnvoll, wenn keine Rechner per Kabel verbunden werden sollen.

Top Artikel in DSL Router