Web
Analytics
Skip to main content

Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router

Wenn der Router nicht verschämt in einer dunklen Ecke versteckt werden soll, dann bietet sich ein auffälliges Modell wie der Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router an. Dank seiner dunklen Farbgebung mitsamt edel anmutender Wabenstruktur im „Diamantlook“ und seiner schmalen Bauform ziert der Asus RT-N56U tatsächlich sogar Wohn- und Schlafzimmer und wirkt absolut nicht wie ein rein funktionales Stück Technik. Dabei schafft es Asus sogar, dem Router alle wichtigen Funktionen eines modernen Routers mitzugeben – und sogar ein paar zusätzliche Möglichkeiten, die noch nicht zum Standard gehören. Zudem benötigt der mit einer Green-IT-Auszeichnung geehrte Router im Standby nur maximal 9,5 Watt und das WLAN lässt sich auf Knopfdruck deaktivieren – was zusätzlich Energie spart.

Das im Asus RT-N56U integrierte Funkmodul arbeitet mit dem Standard IEEE 802.11n in den beiden Funkfrequenzen 5 Gigahertz und 2,4 Gigahertz. Als Dualband-Router ist das Gerät zudem in der Lage, beide Frequenzen (natürlich nur unter Nutzung eines kompatiblen Endgerätes) zu koppeln um so eine theretische Datenraten von 600 Megabit pro Sekunde zu erreichen. Da nur wenige WLAN-Adapter Dualband-tauglich sind, gilt im Alltag aber eher der Wert von 300 Megabit pro Sekunde als realistisch. Dank fünf intern verbauter Antennen erreicht der Router sehr gute WLAN-Reichweiten und zudem hohe Verbindungsgeschwindigkeiten. Mit der von Asus entwickelten AI Radar Technik lassen sich die Datenrate und die Reichweite noch weiter erhöhen und die Funkverbindung gezielt zu einem Endgerät gelenkt werden. Auf Wunsch lässt sich diese Funktion im Routermenü aber deaktivieren.

Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router

Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router Bild:Asus

Auch per Kabel lassen sich Endgeräte mit dem Asus RT-N56U verbinden. Vier LAN-Ports sind verbaut, alle vier beherrschen Gigabit-LAN. Ein DSL-Modem ist nicht integriert und muss an den WAN-Port des Routers angeschlossen werden. Dabei ist auch der WAN-Port Gigabit-tauglich, der Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router eignet sich daher auch für schnelle VDSL- und Kabelanschlüsse mit mehr als 100 Megabit pro Sekunde. Dank zweier USB-Anschlüsse können auch andere Geräte Kontakt zum Router und damit zum Heimnetzwerk aufnehmen. USB-Datenträger wie externe Festplatten oder USB-Sticks lassen sich per SAMBA- oder DLNA-Freigabe im gesamten Netzwerk nutzen. So können auch Spielekonsolen wie die Playstation 3 oder Medienplayer wie sie in zahlreichen modernen TV-Geräten und Bluray-Playern verbaut sind mit Musik, Filmen und Fotos per Netzwerk versorgen. Ein automatischer Downloadmodus ermöglicht es, direkt aus der Routeroberfläche Downloads aus dem Internet anzustoßen, die ebenfalls auf einem angeschlossenen USB-Datenträger gespeichert werden. Eine durchaus praktische Funktion, wenn während eines umfangreichen Downloads nicht der PC laufen soll.

Ebenfalls per USB verbinden lassen sich Webcams oder Drucker – auch diese Geräte sind anschließend im gesamten Netzwerk freigegeben und können von allen verbundenen Rechnern genutzt werden. Praktisch ist auch die Möglichkeit, einen 3G- oder 4G-Stick (UMTS oder LTE) an einen der Ports anzuschließen – dieser Funkstick kann als Backuplösung bei einem Ausfall der Internetleitung fungieren, das so empfangene Internet wird ebenfalls im gesamten Netzwerk verfügbar gemacht.

Die WLAN-Verbindung lässt sich per WEP, WPA oder WPA2 verschlüsseln, dank eines WPS-Buttons ist auch die bequeme Anbindung anderer Endgeräte in das Router-WLAN möglich – es reicht, den Knopf auf beiden Endgeräten zu drücken und schon richtet sich eine sicher verschlüsselte WLAN-Verbindung automatisch ein. Besonders umfangreich sind die Expertenfunktionen des Router-Setups. Während Einsteiger mit einem Einrichtungsassistenten eine schnelle Verbindung mit dem Internet aufnehmen können, bietet der Router fortgeschrittenen Anwendern zahlreiche Optionen und Stellschrauben mit denen sich die Leistung, Reichweite und der Funktionumfang des Asus RT-N56U Dual-Band WLAN Router optimal konfigurieren lassen. So lässt sich unter anderem die QoS-Funktion aktivieren, mit der Videostreaming unbeeinträchtigt von simultan laufenden Downloads ruckelfrei funktioniert.

Top Artikel in DSL Router