Web
Analytics
Skip to main content

Congster DSL

Congster gehört im Bereich der Internet Service Provider zu den sogenannten Billiganbietern und ist eine Tochterfirma der Deutschen Telekom AG. Als unabhängiges Unternehmen ist es allerdings nicht in den Verbund von T-Home eingegliedert, sondern agiert in Form eines selbstständigen Zweiges. Aufgrund der Kombination aus Resale Angeboten, die eine bereits vorhandene Internetverbindung voraussetzen, und Komplettpaketen können sowohl Neueinsteiger als auch erfahrene User auf Congster zurückgreifen. In erster Linie sollen durch niedrige Tarife und relativ kurze Vertragslaufzeiten, verbunden mit dem gewohnten Qualitätsstandard von T-Online, jedoch besonders jüngere Kunden sowie Kunden die über einen problemlosen Wechsel nachdenken angesprochen werden.

Dabei setzt Congster ebenfalls auf T-DSL Internet-Anschlüsse und Hochgeschwindigkeitsverbindungen im Breitbandbereich, mit anderen Worten auf Backbone Netze. Im Gegensatz zu seinem großen Bruder wird hier allerdings auf beinahe alle weiteren Leistungen wie beispielsweise eine E-Mail Adresse, eine entsprechende Software für den Internetzugang oder jede Art von Webspace verzichtet, auf diese kann bei Bedarf nur über das Kundencenter zugegriffen werden.

Digital Subscriber Line - DSL

Digital Subscriber Line – DSL ©iStockphoto/akekalak

Die Geburtsstunde des noch etwas unbekannte Unternehmen, das seinen Sitz in Darmstadt hat, schlug zwar erst im Jahre 2004, doch scheint es, als ob sich die Telekom Tochter schnell auf dem Markt wird durchsetzen können – zumal sie mit Sicherheit von dem Namen ihres Vorbildes profitieren kann. Immerhin ist T-Online immer noch der meistfrequentierte Internet Provider Deutschlands. Trotzdem ruht man sich nicht auf diesen Lorbeeren aus, sondern arbeitet fleißig an der Zukunft. Die Basisangebote von Congster beziehen sich zunächst einmal auf reine DSL Anschlüsse und VoIP Telefonie, doch wird bereits mit Nachdruck an einer Erweiterung auf den Mobilfunk gearbeitet. Mit diesem Namen wird man also längerfristig rechnen müssen – nun, zumindest mit einem ziemlich ähnlich klingenden, denn 2007 wurde Congster im Rahmen einer groß angelegten Werbecampagne schließlich in Congstar umbenannt.

Top Artikel in DSL Anbieter