Skip to main content

DSL-Zugang einrichten

Das Internet hat den Alltag verändert. Online-Shops, Homebanking, Mails, Videotelefonie, Heimbüros per Internetzugang – viele Dinge finden sich in unserem Alltag wieder, die ohne einen schnellen Internetzugang nicht oder nur schwer funktionieren würden. Voraussetzung für flottes Internet ist allerdings ein entsprechender Internetzugang. Die einst genutzten Einwahlmöglichkeiten per analoger Telefonleitung oder via ISDN sind zurecht in der Versenkung verschwunden und reichen nur noch zum gelegentlichen Abrufen von eMails – ohne Anhänge selbstverständlich.

In Deutschland üblich sind inzwischen Internetzugänge per DSL, Digital Subscriber Line. Eine DSL-Verbindung wird über das klassische Telefonkabel hergestellt, allerdings muss der Internetanbieter am jeweiligen Wohnort ein wenig Technik stehen haben – DSLAMs bekommen die Daten gebündelt geliefert und verteilen sie anschließend auf die Telefonleitungen der DSL-Kunden.

So müssen keine neuen Leitungen in die Wohnungen der Nutzer gelegt werden, die bestehende Telefonleitung reicht zum Empfang aus. Maximal 16 Megabit pro Sekunde, etwa 1,8 Megabyte pro Sekunde umgerechnet, lassen sich so in vielen Fällen übertragen. Befindet sich der Telefonanschluss zu weit vom nächsten DSLAM entfernt oder ist die Leitung in einem schlechten Zustand, sinkt die maximal erreichbare Datenrate allerdings stark ab. So ist an vielen abseits gelegenen Wohnorten oft nicht einmal mehr 1 Megabit pro Sekunde realisierbar.

DSL-Zugang einrichten

DSL-Zugang einrichten @iStockphoto/Tatiana Popova

Ist der Anschluss beim Wunsch-Provider erst einmal geschaltet, muss nur noch die Elektronik im Hause verbunden und eingerichtet werden. Auch wenn die Geräte auf den ersten Blick kompliziert aussehen ist der Einsatz eines Technikers zum Anschluss nur in seltenen Fällen wirklich nötig. Mit ein paar Tipps und Tricks ist die Einrichtung eines DSL-Zugangs sehr schnell realisiert und der schnelle Internetzugang kann genossen werden.

Anzeige:

Preis: EUR 1.499,00

Autor: Dennis Ziesecke


banner