Web
Analytics
Skip to main content

Geschichte von Asterisk

Asterisk entstand auf der Vereinigung zweier Visionäre (Jim Dixon und Marc Spencer). Somit wurde durch die universelle Software auf einem Linux Server von Marc Spencer und die Hardware von Jim Dixon das Produkt Asterisk geboren.

Damit diese Kombination etwas besser durchleuchtet wird, erfolgt eine kurze Vorstellung der beiden Visionäre:

Marc Spencer
– Linux-Spezialist
– 1999 Gründung der Firma Linux Support Service (als Student)

Jim Dixon
– Spezialist für Telefonie-Hardware
– Entwicklung von eigenen PC-Karten zur Telefonanschaltung
– Veröffentlichung der Schaltpläne seiner Karten (Open Source)
– Veröffentlichungen unter „zapata telephony“

Marc Spencer besaß als Student nur geringe finanzielle Ressourcen. Bei seiner Firmengründung benötigte er jedoch eine Telefonanlage. Diese wollte er aus Kostengrüden selbst entwickeln. Jedoch stieß er bei diesem Vorhaben auf erhebliche Probleme im Hardwarebereich der Telefonie. Bei der Suche nach günstiger geeigneter Hardware ist er auf zapata telephony aufmerksam geworden. Somit entstand der Kontakt und die später erfolgreiche Zusammenarbeit.

Marc Spencers Firma ist heut unter den Namen Digium bekannt. Digium vertreibt eigene Hardware, wobei es sich um Weiterentwicklungen von zapata handelt. Somit können Interface-Karten direkt vom Asterisk-Hersteller bezogen werden.

Top Artikel in Asterisk