Web
Analytics
Skip to main content

Inaktive Simkarten – Auch kein Notruf möglich

Im Notfall wähle die 110. Den Spruch kennt wohl jeder. Bisher war das auch kein Problem und zwar auch dann nicht, wenn das Handy eine deaktivierte SIM-Karte hatte. Nun haben mehrere Millionen deutsche ein Problem, denn allein die Telekom hat seit Anfang des Jahres 2,5 Millionen inaktive SIM-Karten deaktiviert.

Vodafone kündigte ebenfalls 1,5 Millionen Prepaid-SIM-Karten wegen mangelnder Aktivität. Die Unternehmen begründen den Schritt damit, dass Karteileichen – so werden inaktive SIMKarten genannt – hohe Verwaltungskosten verursachen. Darum zwingen die Unternehmen die Kunden nun entweder zu einer Aufladung, oder zu Gesprächen. Da seit 2009 der Notruf nur noch mit aktivierter SIM-Karte erreichbar ist, könnten zukünftig viele Menschen ein Problem bekommen, denn in zahlreichen Autos und LKWs liegt ein Handy im Handschuhfach und wartet auf den Ernstfall. Kunden sollten darum darauf achten, zumindest einmal im Jahr Guthaben aufzuladen oder für wenige Euro eine neue SIM-Karte zu kaufen um so zu garantieren, dass man immer erreichbar ist. Weitere Infos dazu strahlte die Sendung Plusminus auf ARD am 2.11.2011 um 21:50 aus. Der genaue Beitrag hierfür war „Im Notfall kein Notruf“.

Inaktive Simkarten - Auch kein Notruf möglich

Inaktive Simkarten – Auch kein Notruf möglich ©iStockphoto/Sergiy Tryapitsyn

Top Artikel in News