Web
Analytics
Skip to main content

Netgear DGN3500B-100GRS

Bei Netgears DGN3500B-100GRS handelt es sich um einen DSL-Modemrouter, ein Gerät mit integriertem ADSL-Modem also. Zusätzlich bietet das Gerät schnelles WLAN, Gigabit-Netzwerk, einen USB-Port für externe Datenträger und zahlreiche weitere Funktionen eines modernen Routers.

Auch wenn die maximale Ansteuerung mit 300 Megabit nur auf geringen Distanzen zum Router gelingt, bietet der Router auch bei längeren Funkstrecken noch stabile, wenngleich dann auch langsamere, Netzwerkverbindungen. Erweitern lässt sich die Reichweite allerdings nicht, da die insgesamt acht Antennen des DGN3500B-100GRS fest im Inneren des Routers verbaut sind. Da es sich nicht um eines der teureren DualBand-Geräte handelt, unterstützt der DGN3500B nur das 2,4-GHz-Funknetz nach 802.11n. Als Sicherheitsstandards lassen sich WEP, WPA und WPA2 auswählen, wobei aktuell nur WPA2 eingesetzt werden sollte, da es sich bei den anderen Verschlüsselungsmethoden um eher unsichere Varianten handelt.

Netgear DGN3500B-100GRS

Netgear DGN3500B-100GRS Bild:Netgear

Das integrierte ADSL-Modem unterstützt Verbindungen mit bis zu 24 Megabit und arbeitet mit den Standards ADSL und ADSL2+ zusammen. Der Kauf eines separaten Modems ist daher nicht nötig – allerdings ist ein WAN-Port zum Anschluss von VDSL- oder Kabelmodems vorhanden. Dieser unterstützt zudem Gigabit-LAN, eignet sich also auch für sehr schnelle Internetleitungen mit mehr als 100 Megabit pro Sekunde Datenübertragungsrate. Ebenfalls Gigabit-tauglich sind die vier Netzwerkanschlüsse des Routers. So lassen sich im heimischen Netzwerk auch größere Datenmengen schnell mit bis zu 100 Megabyte pro Sekunde bewegen. Praktisch ist zudem der Ein- und Ausschalter auf der Rückseite des Routers. Damit lässt sich das Gerät schnell deaktivieren um Energie zu sparen.

Damit im Netzwerk auch HD-Videostreams ruckelfrei übertragen werden können während gleichzeitig ein Download die Internetleitung verstopft, bietet der DGN3500B-100GRS Quality of Service (QoS) und WMM. Damit werden Multimediadaten und Internettelefonie im Netzwerk priorisiert behandelt.

Ein USB-2.0-Port nimmt Datensticks und externe Festplatten auf, um deren Inhalte im Netzwerk freizugeben. So lassen sich auch umfangreiche Film- und Musiksammlungen sowie die heimische Fotogalerie im Netzwerk für jeden angeschlossenen Rechner sowie Mediencenter und Spielkonsolen freigeben. Ein integrierter Medienserver sorgt dafür, dass auch vom Smartphone und Tablet auf die Daten zugegriffen werden kann, was angesichts der oft eher bescheidenen Speichermengen dieser Geräte durchaus praktisch ist.

Einzig an der Dokumentation sollte Netgear noch etwas arbeiten. Zwar ist es durchaus sinnvoll, die Verpackung aus Umweltschutzgründen auf das Nötigste zu reduzieren, vor allem Einsteiger würden sich allerdings dennoch über eine gedruckte Anleitung anstelle eines schnöden Internetlinks zu einem PDF freuen. Zwar geht die Ersteinrichtung dank des Setup-Assistenten recht schnell von der Hand, tiefer greifende Änderungen werden im Menü des Routers aber nur schlecht erläutert.

Top Artikel in DSL Router