Web
Analytics
Skip to main content

Skype Einführung

Wenn man sich mit dem Thema Voice over IP beschäftigt, wird man früher oder später auch mit dem Begriff, beziehungsweise dem Thema Skype konfrontiert. Skype ist nämlich ein Programm, mit dem die Internettelephonie erst möglich wird. Das heißt mit Skype kann man von PC zu PC, beziehungsweise von PC auf einen Festnetzanschluss oder ein Mobiltelefon telefonieren. Auch kann man mit der Skype-Software aus dem herkömmlichen Festnetz erreicht werden und sogar Konferenzschaltungen werden möglich. Daneben bietet das Programm Skype noch weitere nützliche Funktionen, doch die Nutzung von Voice over IP macht Skype für die meisten User so interessant und steigert seit geraumer Zeit in immer stärkerem Maße die Bekanntheit von Skype in der Öffentlichkeit.

Während nämlich vor einem Jahr noch wenig Internet-Benutzer und fast nur Computerspezialisten Voice over IP nutzten, greifen heute durch das einfach anwendbare Programm Skype viele User und darunter auch viele Laien auf die Internettelephonie zu. Neben der Einfachheit spricht für Skype aber vor allem der Kostenfaktor, denn Telefonieren über das Internet via Skype ist kostenlos, wenn zwischen zwei Skype-Nutzern telefoniert wird und ansonsten ist das Telefonieren sehr billig. Auch die Skype-Software selbst ist kostenlos und ermöglicht so also kostenlose Gespräche in die ganze Welt. Vor allem Menschen, die monatlich sehr hohe Telefonrechnungen zu bezahlen haben und die sehr gerne und viel Telefonieren werden sich daher für Skype interessieren.

Die Voice over IP-Software Skype kann einfach aus dem Internet auf der offiziellen Seite des Herstellers www.skype.com herunter geladen werden, und das in verschiedenen Sprachen, darunter natürlich auch Deutsch. Auf dieser Seite finden sich auch regelmäßige Updates, die die neusten Entwicklungen und Ähnliches berücksichtigen. Man braucht also um Skype zu nutzen einen PC mit Internetanschluss, und dieser PC sollte außerdem über ein Mikrofon und einen Lautsprecher verfügen. Welches Betriebssystem dabei genutzt wird, spielt keine Rolle, denn Skype gibt es für die Betriebssysteme Microsoft Windows, Mac OS, Linux und Pocket PC. Somit kann Skype auf drei Betriebssystemen für PCs und einem Betriebssystem für PDAs genutzt werden, was natürlich absolut für die Technik von Skype spricht.

Skype

Skype Bild:Skype

Entwickelt und programmiert wurde Skype im Übrigen von den Erfindern von KaZaA, wobei auch bei Skype die Peer-To-Peer-Technologie (kurz P2P) bei der Herstellung der Verbindung zwischen zwei oder mehreren Skype-Nutzern verwendet wird, genauso wie bei der der Filesharing-Lösung von KaZaA. Der Basisgedanke von Peer-To-Peer, also die direkte Verbindung zwischen verschiedenen Computern zum dezentralen Austausch von Daten, wird also auch bei Skype angewendet. Die Technik von Skype hat sich aber vor allem bereits als zuverlässig erwiesen, so dass der weitern Verbreitung von Skype nichts mehr im Wege steht.

Skype:

Top Artikel in Skype