Web
Analytics
Skip to main content

Speicherkarten

In den letzten Jahren konnte man eine interessante Entwicklung im elektronischen Bereich beobachten. Die Geräte verkleinerten sich stetig, während die Datenmengen immer größer wurden. Handys, Digitalkameras und andere mobile, technische Gebrauchsgegenstände sind heute mit größeren Anforderungen an die Speicherkapazität konfrontiert. Die klassischen Speichermedien, die wir von unseren Heimcomputern kennen, können in diesem Zusammenhang nicht eingesetzt werden. Handelsübliche Festplatten verfügen zwar über eine hohe Speicherkapazität und schnelle Zugriffszeiten, sie sind jedoch aufgrund ihres mechanischen Aufbaus nicht für den Gebrauch in mobilen Geräten geeignet. In der Regel sind sie zu groß und vertragen keine Erschütterungen und Stöße. Elektrotechnische Speicherbausteine, die zum Beispiel auf Mainboards eingesetzt werden, sind sehr teuer und deshalb nicht für große Datenmengen geeignet. Zwar verfügen sie über sehr kurze Zugriffszeiten und sind auch gegen Bewegungen gefeit, doch werden diese Speichereinheiten direkt in der Hardware integriert. Deshalb kann man sie nicht von einem Gerät auf das andere portieren.

Diesen Trend haben die führenden Hightech-Unternehmen erkannt und verschiedene Lösungen entwickelt. Etabliert haben sich bis heute vor allem die unterschiedlichen Speicherkarten, die gerade im mobilen Bereich mit ihren Vorzügen glänzen. Es handelt sich bei diesen Speicherkarten um kleine Speichermedien, die alle möglichen Daten wie zum Beispiel Bilder, Dokumente, Videos und Musikdateien speichern können. Der Vorteil dieser Speicherkarten ist, dass sie sehr klein sind und relativ große Datenmengen verwalten können. Darüber hinaus sind sie sehr robust und auch bei starken Bewegungen und heftigen Stößen vollständig funktionsfähig. Die meisten Speicherkarten basieren auf der Flash-Technologie, die in der elektrotechnischen Industrie schon seit längerem Verwendung findet. Neben den Speicherkarten werden heute auch MP3-Player, Taschenrechner, Embedded Systems, Mainboards und USB-Sticks mit dieser Art Speicher ausgestattet. In einem derart dynamischen und finanziell lohnenswerten Bereich wurden in den letzten Jahren natürlich auch andere Technologien wie zum Beispiel die Microdrive-Architektur entwickelt. Innovationen erreichen jedes Quartal den Markt und reizen die Grenzen weiter aus.

Besonders bei den Speicherkarten verwirrend ist ihre Vielfalt. Es gibt Speicherkarten von vielen Herstellern, die unterschiedliche Formate entwickelt haben. Abweichungen in Form, Technologie und Produktion lassen den Markt ein wenig unübersichtlich erscheinen und erschweren die Auswahl der besten Speicherkarte. Für jeden Anwendungsbereich gibt es natürlich andere Favoriten, die sich auch in den Leistungsmerkmalen unterscheiden. Einige Anwendungsgebiete erfordern schnelle Zugriffszeiten auf das Speichermedium, während einige eher auf eine große Kapazität aufbauen. In vielen Fällen muss man Kompromisse eingehen, um das beste Ergebnis zu erhalten.

Top Artikel in Speicherkarten im Vergleich