Web
Analytics
Skip to main content

Strato DSL

Kurzprofil: Die 1997 gegründete STRATO AG hat ihren Sitz in Berlin und ist in erster Linie ein Internet-Service-Provider. Die Aktiengesellschaft ist eine 100%ige Tochter der freenet AG.

Die STRATO AG ist hauptsächlich in Deutschland auf dem Gebiet Webhosting tätig; sie stellt weiterhin Server zur Verfügung; schließlich bietet die Firma DSL-Anschlüsse an, die auf dem T-DSL-Resale-Verfahren basieren und seit 2006 auch entbündelte DSL-Komplett-Anschlüsse ohne Festnetzanschluss der deutschen Telekom.

Mittlerweile hat sie ihre Geschäftstätigkeit auf Frankreich, Italien, Spanien, die Niederlande und Großbritannien ausgeweitet. Gegründet wurde das Unternehmen von dem ehemals dem Escom Vorstand angehörenden Marc Alexander Ullrich und dem vormals als Geschäftsführer von 1&1 tätigen Norbert Stangl. Beide hatten ursprünglich mit einer Unternehmensberatung angefangen. Mit der STRATO AG konnten bereits 1998 sehr erfolgreich Webhostingpakete mit eigener Domain vertrieben werden, die standardisiert und ausgesprochen preiswert waren. Ebenfalls 1998 verkauften die Gründer das Unternehmen an die Berliner Firma Teles.

Digital Subscriber Line - DSL

Digital Subscriber Line – DSL ©iStockphoto/akekalak

Während sich die STRATO AG zu Beginn ausschließlich dem Vertrieb widmete, war der Partner Xlink für die komplette technische Abwicklung zuständig. Dieses Modell konnte jedoch aufgrund zahlreicher Probleme nicht aufrechterhalten werden. So dass die STRATO AG im Jahr 2002 ein erstes eigenes Rechenzentrum in Karlsruhe erwarb. Der Betreiber ist die STRATO Rechenzentrum AG die eine Tochtergesellschaft ist und zusätzlich Leistungen für Drittfirmen übernimmt. Seit 2004 verfügt die STRATO Rechenzentrum AG über ein weiteres Rechenzentrum in Berlin. Für einen Kaufpreis von 132 Millionen Euro verkaufte Teles das Unternehmen am 12. Dezember 2004 an die freenet.de AG.

Top Artikel in DSL Anbieter