Web
Analytics
Skip to main content

TP-Link TL-SG1016 Netzwerk Switch 48,3 cm

Der TP-Link TL-SG1016 ist ein 2-Layer Netzwerk Switch mit 16 Ports, also auch für Büronetzwerke absolut geeignet. Die Durchsatzgeschwindigkeit beträgt dabei 1 GB/s. Der Switch ist ein 19-Zoll-Switch (48,3 cm) und kostet bei Amazon 75 Euro (Stand: Oktober 2011).

Technische Details und Features des TP-Link TL-SG1016

Der Switch in den Abmessungen 440 x 180 x 44 mm verfügt über selbstlernendes Adressen-Management, der Datendurchsatz erfolgt in Leitungsgeschwindigkeit. Durch das selbstlernende Adressen-Management werden nach Erhalt der Datenpakete die MAC-Adressen der Sender verarbeitet, es wird ein Eintrag in der Source Address Table (SAT) angelegt und der physikalische Empfangsport gespeichert. Die folgenden Pakete des entsprechenden Senders werden danach nur noch an diesen Port weitergeleitet. In der Lernphase werden zunächst eingehende Daten an alle Ports geleitet, die angeschlossen sind. Ein Switch mit 16 Ports wie im Falle des TP-Link TL-SG1016 zählt dabei schon zu den kommerziellen Switches aufgrund der Belegungsgröße. Die Ports können unabhängig voneinander und dabei zeitgleich verbunden werden, was durch die Non-Blocking-Architektur des Switches ermöglicht wird. Für die Geräte, die an den Switch angeschlossen sind, ist dieser transparent, aus Netzwerksicht ist er nahezu unsichtbar. Die Paketanzahl wird in den Segmenten reduziert, die Folge ist ein Datendurchsatz, als ob die angeschlossenen Rechner direkt miteinander kommunizieren würden. Nur bei der Überleitung von Paketen auf andere Segmente kommt es zu einer Latenz. Diese wird beim TP-Link TL-SG1016 durch das Filtering/Forwarding von 1488000 pps bei 1000 MBit/s beschrieben, was sehr gering ist. Gleichzeitig arbeitet der Switch im Full Duplex Modus, das heißt, er setzt Daten gleichzeitig in beide Richtung über die 16 GB-Ports RJ45 durch. Für den Durchsatz gibt es die Geschwindigkeitsvarianten 10, 100 und 1000 MB. Der TP-Link TL-SG1016 ist kaskadierbar, es werden also Daten der Reihe nach von einem angeschlossenen Rechner auf den nächsten übertragen. Die LED-Anzeigen leuchten bei Power, Belegung und Link/Activity. Als Standalone-Typ muss der Switch nicht abgeschaltet werden, er ist mit einer Stromversorgung von 100 bis 240 VAC ausgestattet und trägt das Prüfzeichen FCC. Mit 19“ ist der TP-Link TL-SG1016 rackeinbaufähig und kann daher in Frames untergebracht werden. Es handelt sich um einen Layer 2-Switch vom Typ Store-and-Forward mit einem Auto MDI/MDI-X Uplink Port. Als Layer-2-Gerät verfügt er über grundsätzliche Funktionen, ist aber nicht zu managen. Das ist beim Anschluss von 16 Geräten und selbstlernendem Adress-Management in der Regel auch nicht erforderlich. Wer Management-Funktionen benötigt, verwendet dazu einen Router, mit dem einzelnen Ports unterschiedliche Arbeitsweisen (zum Beispiel Kindersicherung) zugeordnet werden können. Der TP-Link TL-SG1016 ist als Switch zum Ausbau eines Netzwerkes mit bis zu 16 Anwendern geeignet und zeichnet sich hierbei durch die unkomplizierte Plug & Play Funktion aus.

TP-Link TL-SG1016 Netzwerk Switch

TP-Link TL-SG1016 Netzwerk Switch Bild:TP-Link

Vorteile des TP-Link TL-SG1016 Netzwerk Switches

Der Switch ist mit wenigen Handgriffen zu installieren, er ist sehr leise, da die Lüftungsschlitze rechts und links angebracht sind, eine Verbesserung gegenüber früheren Switches von TP-Link. Er ist eine absolute Empfehlung für die Aufrüstung auf ein wirklich großes Netzwerk im GB-Bereich, denn der Datendurchsatz von 1000 MBit/s im Full-Duplex-Modus eliminiert alle Leistungs- und Geschwindigkeitsprobleme. Die Übertragungsraten werden von Nutzern als äußerst zuverlässig beschrieben. Insbesondere Anwender, die bislang eine Kombination von Switches mit weniger Ports eingesetzt haben, werden für die vielen LAN-Anschlüsse dankbar sein.

Top Artikel in Netzwerk Hubs