Web
Analytics
Skip to main content

Fax over IP

Nachdem Voice over IP gerade erst begonnen hat, sich am Markt einzurichten, denken viele Unternehmen schon über die Möglichkeit nach, auch andere Daten über das Internetprotokoll übertragen zu können, wie zum Beispiel Faxe. In diesem Fall spricht man von Fax over IP.

Über das Internet zu faxen, konfrontiert den User aber noch mit größeren Problemen als das Telefonieren über das Internet. Das Problem ist nämlich, dass der Fax-Signalton nicht wie die Sprache komprimiert werden darf, da er sonst unbrauchbar wird Außerdem sind die Fax-Verbindungen viel labiler als beim Telefonieren, so dass bei kleineren Verzögerungen oder Unterbrechungen bei der Übertragung von Datenpaketen sofort die Verbindung abgebrochen wird.

Fax over IP

Fax over IP ©iStockphoto/Oleksandr Davydov

Das heißt aber nicht, dass Fax over IP noch Zukunftsmusik ist. Die beste Lösung für die oben genannten Probleme stellt die Umwandlung der Fax-Signaltöne in Codes dar, und nicht wie bei der Internet-Telephonie in andere Formate. Dieser Vorgang wird auch mit „T38“ bezeichnet und erlaubt ein Faxen in Echtzeit, wie es auch bei der Übertragung über die öffentlichen Fernsprechnetze der Fall ist. Wegen der Ähnlichkeit der Verfahren wird dieses Echtzeitfaxen über IP, anderen Faxmöglichkeiten vorgezogen, die es neben T 38 nämlich auch noch gibt. Bei diesen anderen Möglichkeiten werden die Daten erst gespeichert und erst daran anschließend gesendet.

Die Codes beim Fax over IP stehen dabei für die entsprechenden Fax-Signaltöne und ermöglichen eine Übertragung. Diese Möglichkeit wird bisher aber kaum genutzt, wahrscheinlich hauptsächlich, weil diese Faxtechnik noch wenig bekannt ist und weil es bisher auch nur wenig Produkte dafür gibt, die zudem sehr teuer sind. Man müsste also schon sehr viel Fax over IP treiben, bis sich dies lohnen würde.

Aber es gibt sehr wohl gute Gründe, warum sich auch Fax over IP für sehr viele Unternehmen lohnen würde beziehungsweise in der Zukunft lohnen wird. Grundsätzlich werden IP-Umgebungen in Unternehmen immer wichtiger werden. Auch Faxe sollten daher langfristig in diese Netze integrier werden. Ein Unternehmen wird dadurch auch unabhängiger von den öffentlichen Netzen, was zusätzliche Vorteile bringen kann. Zudem können natürlich Kostenersparnisse erzielt werden, allerdings liegen diese meist nicht so hoch wie sich dies die Unternehmen wünschen. Beim Faxen innerhalb des Firmennetzes sind Einsparungen zwar sehr wohl möglich, doch außerhalb ist dies noch schwer zu sagen.

Die Implementierung von Fax over IP stellt zudem Unternehmen noch vor einige ungelöste Fragen. So werden T38 und andere Dinge nicht von allen Gateway-Hardwareherstellern unterstützt. Dadurch ist mit Problemen im Bereich Zuverlässigkeit, Leistung und Skalierbarkeit der Faxe zu rechnen. Für Unternehmen, die auf ihre Faxkommunikation angewiesen sind, ist dies schwierig zu akzeptieren.

Wenn Unternehmen bereits Voice over IP nutzen, dann wollen viele dieser Unternehmen auch Fax over IP nutzen, denn dadurch versprechen sie sich noch bessere Einsparungsmöglichkeiten. Fakt ist aber, das eine IP-Umgebung, die sich für Voice over IP eignet, nicht zwingend auch für Fax over IP eingesetzt werden kann. Unter Umständen müssen für das Internet-Faxen wiederum neue Infrastrukturen geschaffen werden, was den Kostenvorteil wieder dahin schmelzen lässt.

Neben der Ideallösung „T38“ von Fax over IP gibt es so genannte Fax-to-Mail-Gateways oder Mail-to-Fax-Gateways. Mit diesen besteht die Möglichkeit Faxe über das Internet als Anhang einer E-Mail zu verschicken. Das Gateway funktioniert dabei in beide Richtungen als eine Art Wandler, das heißt wenn ein Fax verschickt wird, wird es vom Gateway aus dem Festnetz empfangen und eben als Anhang an die entsprechenden E-Mail-Adresse geschickt. Umgekehrt kann das Gateway aber auch Faxanhänge von E-Mails an eine Telefonnummer faxen. Auch diese Methode ist etwas aufwändig und oft genau so unsicher wie die andere. Daher ist vom Faxen over IP im Moment noch eher abzuraten.

Top Artikel in VoIP Anwendungen