Web
Analytics
Skip to main content

Android Hardware Anforderungen

Android“ hat recht anspruchslose Hardwareanforderungen. Andy Rubin, Chef von Googles Mobile-Sparte, erwähnt einen 200MHz ARM9-Prozessor als Mindestanforderung. Die Speicheranforderungen sind unbekannt.

Die die ungeheure Flexibilität der Plattform zeigt sich beispielsweise, darin, dass
die Gerätehersteller freie Wahl bei der Bestückung mit Mobilfunk- und Datenübertragungstechnik haben.GSM mit HSCSD, GPRS und EDGE, WiMAX, WiFi, UMTS (3G), Bluetooth, Infrarot, USB, selbst Satellitentelefonie – alles ist kombinierbar, „Android“ setzt keine Grenzen.

Ebenso flexibel ist Android bei den Ein- und Ausgabegeräten – jedwede Form und Größe von Bildschirmen wird unterstützt, die Texteingabe ist über Touchscreens, Tastaturen und auch über Wahlräder ähnlich wie Apples iPod-„Wheel“ möglich. Die Sprachsteuerung ist genauso denkbar wie hochqualitative Soundausgabe, die Integration von Digitalkameras, DVB-H-Fernsehempfängern, 3D-Grafikchips und Speicherkartenanschlüssen.

Viele „Android“-basierende Handsets werden natürlich auch GPS-Funktionalität enthalten, um den eigenen Standort zu bestimmen. Später ist auch die Integration des europäischen Galileo-Systems denkbar.

Die vom Google CEO Eric Schmidt angekündigte Vielfalt an Handsets wird damit auf jeden Fall gegeben sein. Sie wird auch nicht nur kosmetischer Natur sein, sondern sich entsprechend dem Gerätepreis auch in der Ausstattung äußern.
Eine natürliche Grenze bei der Ausstattungsvielfalt wird natürlich vom Gehäuse und der verfügbaren Stromversorgung gesetzt.

Top Artikel in Android