Web
Analytics
Skip to main content

NTBBA

NTBBA steht für Network Termination Broad band Access, was zu deutsch Netzabschluss für Breitbandanschluss heißt. Gemeint ist hiermit das DSL-Modem, welches als Netzabschluss den Zugang zum Internet ermöglicht.

Das NTBBA nutzt ein Modulationsverfahren mit verschiedenen Trägerfrequenzen, um Daten zur Vermittlungsstelle zu senden und Daten zu empfangen. Bei dem in Deutschland am meisten genutzten DSL-Standard, ADSL, sind dies 256 Trägerfrequenzen im Abstand von 4,3125 KHz. Da das DSL-Signal zusammen mit dem Telefonsignal über die selbe Leitung gesendet wird, muss vor das NTBBA ein Splitter geschaltet werden, der beide Signale trennt. Das DSL-Modem bildet den Netzabschluss und gehört noch zum Netz des Netzbetreibers. Es bildet den Punkt des Netzes, bis zu dem die Verantwortung der Betreiber geht, die Betriebsfähigkeit des Netzes zu gewährleisten. Daher sind im DSL-Modem Fernwartungsfunktionen eingebaut.

DSL Kabel

DSL Kabel ©iStockphoto/leitmotif425

Meistens werden NTBBAs als externes Modem angeboten und werden direkt an den PC oder Router angeschlossen. Sitzt der PC einzeln an einem DSL-Anschluss, ohne an einem Netzwerk beteiligt zu sein, ist es auch möglich das DSL-Modem als PCI-Karte direkt in den PC zu integrieren. Auch werden immer häufiger Router angeboten, bei denen das NTBBA schon integriert ist.

Top Artikel in DSL Glossar