Web
Analytics
Skip to main content

SIP (Session Initiation Protocol)

Neben dem Standard H.323, welcher durch die ITU spezifiziert wurde, hat sich ein zweiter Standard (SIP) etablieren können. SIP wurde durch die IETF spezifiziert. Es basiert auf einem standardisierten Protokoll und nicht wie H.323 auf traditionellen Telefonieansätzen. Die IETF entwickelte SIP, um so die Kommunikation in IP-Netzwerken (LAN, WAN, Internet) zu integrieren. SIP ist im Gegensatz zu H.323 ein reines Signalisierungsprotokoll, d.h. SIP stellt sicher, dass eine Verbindung mit dem richtigen Ziel aufgebaut wird. Für den weiteren Kommunikationsverlauf ist SIP dementsprechend nicht mehr zuständig.

Eine Definition von SIP kann somit lauten:
SIP ist ein Signalisierungsprotokoll, welches multimediale Sitzungen auf- und abbauen bzw. steuern kann.

Damit eine einfache und standardisierte Protokollstruktur zu Grunde liegt, wurde bei der Entwicklung von SIP das http als Vorbild bzw. Arbeitsgrundlage verwendet.

Top Artikel in SIP