Skip to main content

TP-Link TL-WR740N Netzwerk WLAN Router

Bei TP-Links TL-WRN740N handelt es sich um einen kleinen, fast schon unscheinbaren, WLAN-Router mit recht hoher Funkgeschwindigkeit. Ein DSL- oder Kabelmodem ist nicht integriert, so dass der Router mit jedem beliebigen Internetzugang betrieben werden kann – vorausgesetzt, ein Modem dafür ist vorhanden.

Die Funkgeschwindigkeit des TP-Link TL-WR740N liegt mit 150 Megabit pro Sekunde im guten Mittelfeld. Der Hersteller nutzt dafür den aktuellen Standard IEEE802.11n, spart sich aber die Multikanalfähigkeiten und verzichtet so aus Kostengründen auf höhere WLAN-Geschwindigkeiten. Was nicht zwingend ein Nachteil sein muss – eine stabile 150-Mbit/sek.-Verbindung überträgt selbst HD-Filmmaterial flüssig und reicht für die meisten Internetzugänge vollkommen aus. Natürlich ist der n-Standard auch Abwärtskompatibel zu den beliebten WLAN-Optionen IEEE802.11 b und g mit maximal 54 Megabit pro Sekunde. Der Router arbeitet allerdings ausschließlich im 2,4-GHz-Netz, die hochwertigere aber teurere Übertragung mit 5 Gigahertz wird nicht unterstützt. Für die Sicherheit setzt der Hersteller auf WEP, WPA und WPA2-Verschlüsselungen sowie eine SPI-Firewall. Diese lässt sich direkt im Routermenü oder über die beiliegende Konfigurations-CD einstellen.

TP-Link TL-WR740N Netzwerk WLAN Router

TP-Link TL-WR740N Netzwerk WLAN Router

Nicht immer ist eine WLAN-Verbindung erwünscht, in diesem Falle beherrscht der TP-Link WR740N natürlich auch die Übertragung per herkömmlichem Netzwerkkabel. Vier RJ45-Ports sind zu diesem Zwecke integriert, die Geschwindigkeit liegt bei maximal 100 Megabit pro Sekunde. Auch der WAN-Port zum Anschluss von DSL- oder Kabelmodems ist für maximal 100 Megabit pro Sekunde ausgelegt, schnellere VDSL-Zugänge mit beispielsweise 200 Mbit werden daher ausgebremst.

Praktisch und einfach ist die Konfiguration des WLAN-Zuganges gelöst. Das Gerät verfügt über eine sogenannte QSS-Taste, mit der sich das WLAN fast von selbst einrichten lässt. Der TP-Link WR740N richtet so eine sicher verschlüsselte WPA2-Verbindung ein ohne dass der Anwender Hintergrundwissen zum Thema Verschlüsselung benötigt. Dabei ist der Router automatisch mit der QoS-Option eingerichtet – Quality of Service sorgt unter anderem dafür, dass wichtige Internetdaten wie VoIP-Telefonate oder Videotelefonate gegenüber Downloads bevorzugt behandelt werden. Selbst wenn ein Nutzer im Heimnetzwerk also größere Datenmengen aus dem Netz herunterlädt, sorgt der Router automatisch für eine sinnvolle Lastverteilung und verhindert so störende Fehler in der Sprach- oder Videoübertragung.

TP-Link setzt im TL-WR740N einen Funkchip des Unternehmens Atheros ein. Werden im Funknetzwerk noch weitere kompatible Atheros-Adapter genutzt, bauen Router und WLAN-Adapter eine besonders performante Verbindung miteinander auf. Diese AlignTM-Technik sorgt für höhere Reichweiten und größere Übertragungsgeschwindigkeiten im WLAN – beim Neukauf eines WLAN-Adapters sollte also auf den Chipsatz geachtet werden. Natürlich funktionieren aber auch alle andere WLAN-Adapter von beliebigen Herstellern mit ausreichenden Geschwindigkeiten und Reichweiten.


banner