Skip to main content

Fritzbox SL WLAN

Die Fritzbox SL WLAN ist ein DSL Router des renommierten Herstellers AVM. Das Gerät kann per Funkverbindung (Wireless LAN) an ein bestehendes Netzwerk angeschlossen und über den Browser konfiguriert werden. Zur Funkanbindung per DSL- Verbindung stellt der Router eine Internetverbindung mit 11 Mbit/s (802.11b), 54 Mbit/s (802.11g) oder 125 Mbit/s (802.11g++) bereit. Die WLAN- Verbindung ist von Werk her mit einem Kennwort abgesichert und bietet die modernen Verschlüsselungssysteme WPA, WPA2, WEP-64 und WEP-128, an.

Das integrierte Modem unterstützt DSL 1000, DSL 2000, DSL 6000 und DSL 16000 sowie ADSL2+ für die schnelle Breitbandanbindung.
Wird der WLAN- Router ebenfalls noch als DHCP- Server genutzt, stellt er das IP- Masquerading und das Network Adress Translation, kurz NAT, zur Verfügung. Die Verschlüsselung und Umsetzung der IP extern zu intern wird automatisch unter Verwendung der internen Datenverschlüsselungsalgorithmen vorgenommen. Eine Absicherung des Netzwerkes wird durch die interne Stateful Packet Inspection Firewall erreicht. Eine geschützte Portfreigabe für eigene Serverangebote wird ebenfalls vom Gerät unterstützt und bereitgestellt.

Fritzbox SL WLAN

Fritzbox SL WLAN Bild:AVM

Um eine optimale DSL-Anschlussnutzung zu erzielen wird vom Fritzbox SL WLAN- Router ein Bandbreitenmanagement für das DSL Traffic Shaping eingesetzt und unterstützt.

Das Gerät verfügt über einen USB (1.1) – und Netzwerkanschluss zum anschließen eines oder mehrerer Computersysteme oder PC’s. Die Fritzbox SL WLAN kann als WLAN Access Point mehrere PC- Systeme getrennt oder gleichzeitig mit dem Internet verbinden. Bei Nutzung des USB- oder Netzwerkanschlusses per Kabel sind zwei gleichzeitige Verbindungen möglich.

Die kabellose Netzwerkverbindung ist Betriebsystem unabhängig und sowohl unter Windows wie auch unter Linux oder Mac OS möglich.

An die Fritzbox SL WLAN kann ein weiterer Router oder ein HUB sowie ein Switch angeschlossen werden. Damit ist die Möglichkeit der Reichweitenverlängerung gegeben. Am WLAN– Anschluss sind des Weiteren Spielekonsolen wie XBox, Playstation und sonstige anschließbar.

Es ist möglich die Einwahl in das Internet vom AVM- Gerät selbst, oder von jedem PC im Netzwerk vornehmen zu lassen.

Die Fritzbox unterstützt die sprachgeregelte Verbindung über VoIP (Voice over IP) durch die DSL- Anbindung. Hierzu muss jedoch Software von Drittanbietern genutzt werden.

Die Montage des Gerätes ist sowohl als Tisch, – wie auch als Wandgerät, möglich.

Das AVM –Gerät besitzt folgende Abmessungen:
l= 185 mm
t= 140 mm
h= 35 mm

Der Lieferumfang umfasst:
1x FRITZ!Box
1x DSL-Kabel (6 m graues Cat5 Netzwerkkabel mit RJ45 Steckeranschluss)
1x LAN- Kabel (1,5 m, rot)
1x USB- Kabel (1,5 m, weiß)
1x Steckernetzteil mit Anschlusskabel zum Verbinden an das Stromnetz
1x Installations- und Treiber CD mit Installationshilfe
1x technische Dokumentation

Die allgemeinen Systemvoraussetzungen und deren Einstellungen:
Browser mit Javascriptfähigkeit ab der vierten Generation oder IE 5.0, Netscape 4.0
Ethernetanschluss mit 10 / 100 Base-T Port
WLAN Anschluss nach IEEE 802.11 b, g, g++
DSL nach T-Com 1TR112 Standard oder UR-2
DSL nach ITU G.992.1 Annex B, ITU G.992.5 Annex B

Weitere Installationsvoraussetzungen:
300 Mhz Pentium II mit Windows XP oder 2000
CD-Laufwerk
32 MB Ram
20 MB Festplattenspeicher

Das enthaltene Softwarepaket enthält folgende Features:
Fritz!DSL Internet (Internetzugangs- und Monitorsoftware mit Funktion für Sicherheit, Geschwindigkeit und die Kontrolle)
Fritz!DSL Protect (Kontrolle der ausgehenden Daten und Unterstützung der Firewall des WLAN- Routers)
Fritz!Diagnose (zeigt alle relevanten Daten des Internetzugangs an; zur Überprüfung der Installation und Erleichterung der Fehlersuche)
WebWatcher (testet die Verbindung auf Funktion und misst die Qualität der genutzten Verbindung über das Internet)
Update (prüft ob auf der AVM- Seite ein Firmwareupdate für die Fritzbox zur Verfügung steht)
Benutzeroberflächenöffnung und deren Verwaltung per Mausklick

Das Gerät ist CE- konform geprüft und entspricht den Richtlinien für Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen.

Zur Beachtung:

Die Verwendung von Cat5 STP (Shielded Twisted Pair 1:1) – Kabel zur Verlängerung mit einer maximalen Reichweite von 100 m wird vom AVM- Gerät unterstützt. Zur Kabelverlängerung wird eine RJ 45 Doppelkuppelung benötigt. Es sind hier sowohl gerade, wie auch Crosslinkkabel, verwendbar.

Die maximale Länge von fünf Metern darf ein am AVM- Gerät angeschlossenes USB- Kabel nicht überschreiten.

Ein Firmwareupdate ist nur von der Herstellerseite zu beziehen.


banner