Web
Analytics
Skip to main content

Tango: Videotelefone zwischen PC und Smartphone

Eine neue App für PCs und Smartphones ermöglicht unkomplizierten und kostenfreien Videochat zwischen dem heimischen Computer und dem Mobiltelefon. Unterstützt werden sowohl Android als auch iOS.

Videotelefonie zwischen Tablet oder Smartphone und dem PC ist noch immer ein oft kniffliges Unterfangen. Nicht wenige Nutzer eines Android-Tablets oder – Smartphones wünschen sich eine einfach zu nutzende Möglichkeit, Videotelefonie mit dem PC betreiben zu können. Abseits von Apples oder Googles proprietären Lösungen findet sich jedoch kaum eine Option, die integrierte Kamera sinnvoll einzusetzen. Hier setzt Tango an – die App steht sowohl für den PC als auch für unzählige Smartphones mit Android und iOS zum kostenlosen Download auf der Herstellerseite unter http://www.tango.me/get-tango/ bereit.

Zwar existiert ein Skype-Client schon seit längeren auch für Android, doch ist die Videotelefonie mit dieser App bislang nur mit sehr wenigen Geräten nutzbar. Tango bietet zwar keine so große Nutzerbasis wie Skype (Skype verfügt über 170 Millionen Nutzer weltweit, Tango über 23 Millionen Anwender), mit einem kostenlosen und einfach bedienbaren Service wollen die Entwickler allerdings weitere Anwender auf ihre Seite ziehen. So ist die PC-Version des Tango-Clients optisch stark an die Smartphone-Variante angelehnt. Die Bedienelemente ähneln denen des iPhone, die wichtigen Punkte sich leicht erreichbar.

Tango: Videotelefone zwischen PC und Smartphone

Tango: Videotelefone zwischen PC und Smartphone Bild:Tango

So sollen auch Einsteiger mit dem Programm zurecht kommen – nicht unwichtig wenn die Großeltern bequem mit den Enkeln Video-Telefonieren wollen. Das Programm bietet den mittlerweile üblichen Standard: Kontaktlisten, Einladung per Mail oder SMS und eine überzeugende Übertragungsqualität. Bei Android-Geräten lässt sich Tango zudem direkt vom Adressbuch aus nutzen. Im Gegensatz zu einigen anderen Videotelefonie-Anwendungen benötigt Tango zudem keine WiFi-Verbindung sondern funktioniert auch mit 3G-Verbindungen. Bei einer zu niedrigen Datenrate beginnt das Video aber schnell zu verpixeln.

Zudem verspricht der Hersteller regelmäßige Updates für das Programm. Alle zwei Wochen soll eine aktualisierte Version erscheinen. Ebenfalls geplant ist eine Version für Windows Phone, so dass alle wichtigen Smartphone Betriebssysteme abgedeckt sind. Für die Zukunft ist eine kostenpflichtige Premium-Version angekündigt. Bis dahin bleibt der Service komplett kostenfrei. Die PC-Version wird wohl auch später noch ohne Kosten zu nutzen sein, bei einer ausreichenden Nutzerbasis könnte der Hersteller allerdings beginnen die Smartphone-App kostenpflichtig anzubieten.

Top Artikel in News