Skip to main content

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Das ehemalige Flaggschiff von AVM bietet noch immer einen großen Funktionsumfang, zeigt aber im Punkt „moderne Netzwerkfeatures“ leichte Schwächen. Dennoch findet sich auch bei der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 so gut wie jede Funktion der aktuellen und teureren Modelle – es muss nur ein wenig auf maximale Geschwindigkeit verzichtet werden.

Die wahre Klasse eines Hightech-Gerätes zeigt sich oft erst einige Jahre nach der Produkteinführung. Viele Produkte werden nach einiger Zeit ausgetauscht, da wichtige Features fehlen. Nicht so die AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170, diesem Router mangelt es nur bei einigen Funktionen etwas an Geschwindigkeit – wer aber kein Highspeed-DSL nutzt oder nutzen kann, dürfte auch mit dem ehemaligen Topmodell der Fritz!Box-Reihe glücklich werden. So bietet der Router ein integriertes Modem für ADSL und ADSL2+, unterstützt also Internetgeschwindigkeiten von bis zu 16 Megabit pro Sekunde. Die vier LAN-Ports sind mit 100 Megabit pro Sekunde für viele Hausvernetzungen ausreichend schnell. Gleiches gilt für das bis zu 125 Megabit pro Sekunde schnelle WLAN des Routers. Zwar ist die Maximalgeschwindigkeit nur in Verbindung mit einem WLAN-Stick von AVM erreichbar, der dazugehörige Standard nennt sich IEEE802.11g++, dafür bietet diese Kombination auch gleichzeitig den Komfort von AVMs „Stick and Surf“. Dabei wird der Stick kurz in den USB-Port des Routers gesteckt und übernimmt so die Verschlüsselungsdaten auf einen internen Speicher. Mit dem Rechner verbunden überträgt der Stick anschließend die Daten und erspart dem Anwender so die umständliche Eingabe des WLAN-Passwortes.

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 Bild:AVM

Der bereits erwähnte USB-Port lässt sich allerdings auch mit anderen Geräten bestücken. So bindet die AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 einen Drucker via USB ins Netzwerk ein oder sorgt für eine Vernetzung von USB-Festplatten oder Speichersticks. Allerdings handelt es sich nur um einen USB-1.1-Port, die Datenübertragung bleibt daher unter einem Megabyte pro Sekunde.

Das „Fon“ im Namen der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 kommt nicht von ungefähr. Die Box bietet umfangreiche Telefoniefunktionen, sowohl für klassische Festnetztelefonie als auch für Voice over IP. Der VoIP-Teil ist SIP-Fähig nach RFC 3261 und unterstützt damit die meisten VoIP-Anbieter. Telefonate lassen sich dynamisch aufs Festnetz der VoIP leiten – teure Auslandsgespräche können so per Internettelefonie preiswert geführt werden während bei innerdeutschen Gesprächen die oft vorhandene Telefonflatrate zum Einsatz kommen kann. Dank hochwertiger VoIP-Codecs bleibt selbst bei schwachen Internetleitungen die Telefonqualität stets hochwertig, mittels Traffic-Shaping stören auch simultane Downloads das Gespräch nicht.

Die eingebaute Telefonanlage lässt den Anschluss mehrerer Analogtelefone und auch die Verbindung von ISDN-Geräten zu. So lassen sich drei analoge und bis zu acht ISDN-Geräte verbinden – inklusive aller ISDN-Komfortfeatures wie Makeln, Anklopfen, Rufnummernanzeige oder Dreierkonferenzen. Die Anschlussart wird dabei automatisch erkannt. Da AVM auch weiterhin die Firmware seiner Router pflegt, lassen sich nachträglich Zusatzfunktionen wie ein digitaler Anrufbeantworter hinzu konfigurieren.


banner