Skip to main content

D-Link DIR-615

Router von D-Link stehen für preiswerte Qualität und die Nutzung aktuellster Standards. Und so enttäuscht der D-Link DIR-615 nicht, weder bei der technischen Basis noch im Preis. Nur auf ein integriertes Modem muss verzichtet werden, allerdings macht eben dieser Verzicht das Gerät auch flexibel – der D-Link DIR-615 funktioniert sowohl an Kabel-Internetzugängen als auch mit ADSL in beliebigen Geschwindigkeiten.

Im WLAN arbeitet der D-Link DIR-615 mit maximal 300 Megabit pro Sekunde. Dank Unterstützung für den Standard IEEE802.11n sowie die Abwärtskompatibilität zu IEEE802.11b und 802.11g arbeitet der Router mit so gut wie allen aktuellen WLAN-Adaptern zusammen. Dabei ist es egal, ob als Gegenstelle ein Notebook, ein Desktop, eine Spielkonsole oder ein Fernsehgerät eingesetzt wird. Dank der hohen Übertragungsrate von bis zu 300 Megabit pro Sekunde sind auch HD-Videostreams an den Fernseher, den Mediaplayer oder die Konsole problemlos realisierbar. Die beiden leistungsstarken Antennen des D-Link DIR-615 sorgen dabei für eine hohe Reichweite – selbst über mehrere Räume oder im Garten.

D-Link DIR-615

D-Link DIR-615 Bild:D-Link

Für den Multimedia-Freund beherrscht der D-Link DIR-615 die QoS-Technik (Quality of Service) sowie WMM (Wireless Multimedia). Quality of Service bedeutet in diesem Fall, dass Videochat und Sprachkommunikation im Netzwerk bevorzugt behandelt wird. Zeitgleich stattfindende Downloads oder Onlinespiele stören so den Videochat oder die Sprachtelefonie nicht mehr. Stotternde Gesprächspartner oder hakende Videos gehören mit dem D-Link DIR-615 daher der Vergangenheit an. WMM priorisiert auf Wunsch im Netzwerk übertragene Filme- und Audiodateien, auch hier verhindert der D-Link DIR-615 hakende Videos und stockende Audiofiles. Besonders wenn der Fernseher in Verbindung mit einem Mediaplayer genutzt wird und die Multimediadateien per Netzwerkspeicher mittels D-Link DIR-615 zugespielt werden ist WMM eine sehr praktische Einrichtung.

Zum Schutz vor Angriffen aus dem Internet verfügt der Router über eine integrierte Firewall. Die duale NAT/SPI-Firewall blockiert dabei viele Angriffe aus dem Netz. Das WLAN lässt sich per WEP, WPA und WPA2 verschlüsseln, so dass auch hier kein Fremder Zugriff auf persönliche Daten bekommen kann. Moderne Endgeräte lassen sich bequem per WPS in das WLAN einbinden – per Pin-Abfrage oder Knopfdruck melden sich die Geräte beim Router an, die Sicherheitseinstellungen nehmen die Endgeräte anschließend automatisch vor. Und auch die Einrichtung des D-Link DIR-615 ist dank D-Links Click’n’Connect selbst für Laien realisierbar. Die Benutzeroberfläche kommt zudem komplett in deutscher Sprache daher und führt auf Wunsch Schritt für Schritt durch alle nötigen Menüs.


banner