Web
Analytics
Skip to main content

Vergleich: Desktop vs Notebook

Desktop-PCs und Notebooks sind vom Grundaufbau her sehr ähnlich und haben nur wenige wirkliche Unterschiede. Der erste Unterschied betrifft die Bauart. Ein Desktop-PC ist ein stationärer Computer, der in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden kann. Ob in Büros oder in privaten Haushalten, der Desktop-PC hat überall seine Vorzüge. Er ist extrem leistungsfähig und kann jederzeit an die benötigten Anforderungen angepasst werden.

Mittlerweile sind auch die Kosten für derartige Computer massiv gesunken und eine entsprechende Erweiterung sowie eine Neuanschaffung sind relativ günstig. Bei den Notebooks ist die Situation ähnlich, die Kosten sinken seit Jahren, aber dennoch liegt man noch deutlich über den Preisen, die für vergleichbare PC-Komponenten fällig sind.

Ein Notebook hat aber gegenüber einem normalen Desktopsystem den Vorteil, dass es hundertprozentig mobil ist und darüber hinaus alle Komponenten in einem Gehäuse untergebracht sind. Die Leistung der Notebooks ist jedoch in der Regel gedrosselt, weil diese unabhängigen Computer weniger Strom verbrauchen sollen und auch nicht so viel Wärme entwickeln dürfen. Aus diesem Grund eigenen sich Notebooks nur bedingt für rechenintensive Arbeiten. Heute werden gerade im privaten Bereich mehr Notebooks verkauft als Desktop-PCs, weil sie flexibler eingesetzt werden können.

Desktop vs Notebook

Desktop vs Notebook ©iStockphoto/Bobboz

Man kann mit ihnen zum Beispiel auch vom Sofa aus im Internet surfen und mit Freunden chatten.

Notebook Ratgeber:

Top Artikel in Notebook Ratgeber