Web
Analytics
Skip to main content

Apple Time Capsule 1TB MC343Z/A

Es gibt Produkte, die lassen sich perfekt miteinander kombinieren. Salz und Pfeffer beispielsweise. Router und Festplatte aber ebenso. Apple verschmilzt mit der Time Capsule eine 1TB große Festplatte mit einem WLAN-Router und integriert zusätzlich einige praktische Backup-Funktionen.

Dass eine regelmäßige Datensicherung nicht nur für Unternehmen sondern auch im Privatbereich eine durchaus sinnvolle Maßnahme ist, sollte wohl kaum jemand bestreiten können. Und dennoch – so ein Backup ist schnell vergessen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Nett ist es hingegen, wenn der sowieso vorhandene Router die Datensicherung gleich mit übernimmt und seine integrierte Festplatte mit den wichtigen Daten füllt. Die Kombination „Router + Festplatte“ hat sogar im Falle eines Einbruchs Vorteile – ein DSL-Router wird nur selten entwendet, externe Festplatten, Notebooks und Desktop-Rechner hingegen schon. Da die Apple Time Capsule 1TB über einen Slot für ein Sicherheitsschloss verfügt, lässt sich das Gerät noch zusätzlich sichern.

Apple Time Capsule 1TB MC343Z/A

Apple Time Capsule 1TB MC343Z/A Bild:Apple

Apple vereint im Falle der Apple Time Capsule 1TB MC343Z/A eine Airport Extreme Basisstation mit einer 2,5 Zoll kleinen Festplatte. Ein DSL-Modem fehlt der Kombination allerdings und muss zusätzlich angeschlossen werden was den durchaus guten Gesamteindruck etwas stört. Zumal das Gehäuse der Time Capsule viel zu ansprechend gestaltet ist, um in einer Netzwerkelektronik-Ecke zu verstauben. Das WLAN-Modul der Apple Time Capsule 1TB beherrscht den schnellen Funkstandard IEEE 802.11n mit maximal 300 Megabit pro Sekunde, ist aber gleichfalls abwärtskompatibel zu den älteren Standards a, b und g mit 11 und 54 Megabit pro Sekunde. Da die Time Capsule sowohl im 2,4-GHz-Netz als auch mit 5 Gigahertz funkt, lässt sich die Box auch überall dort mit hoher Geschwindigkeit einsetzen, wo bereits viele ältere WLAN-Geräte für schlechten Empfang sorgen. Eine entsprechendes WLAN-Gegenstück in Form eines USB-Dongles oder einer Karte für Notebook oder Desktop mit 5 Gigahertz ist in diesem Falle allerdings Voraussetzung. Rechner ohne WLAN-Funktion können an einen der vier Gigabit schnellen Netzwerkports angeschlossen werden.

Die Apple Time Capsule 1TB verfügt neben der integrierten Festplatte mit einem Terabyte Speicherkapazität auch über einen USB-Port zum Anschluss externer Festplatten oder eines Druckers. Per USB verbundene Geräte lassen sich im Netzwerk ebenfalls freigeben und von allen angebundenen Rechnern nutzen. Auch wenn die Time Capsule von Apple produziert und explizit für Apple-Gegenstücke beworben wird, funktioniert das Gerät auch problemlos mit Windows-Rechnern. Den vollen Funktionsumfang der Backup-Lösung bieten allerdings nur Macs mit OS X Leopard oder neuer, da hier Apples „Time Machine“ genutzt werden kann. Unabhängig von der Nutzung als Backup-Medium lässt sich die integrierte Festplatte aber auch als Netzwerkspeicher von jedem angeschlossenen PC oder Mac nutzen. Auch Apples iPad, iPhone, iPod Touch und Apple TV werden unterstützt.

Elegant, praktisch und teuer – so kennt man Apple-Hardware und das trifft auch auf die Apple Time Capsule 1TB zu. Der Funktionsumfang ist allerdings durchdacht, das Design stimmig und auf die restliche Apple-Hardware abgestimmt. Als Router für ein Windows-Netzwerk ist die Apple Time Capsule 1TB allerdings etwas zu schade – hier fehlen einfach die zusätzlichen Backupmöglichkeiten per Time Machine.

Top Artikel in DSL Router